Jetzt Digitalprämie sichern und direkt mit unserer Datenschutzmanagement-Software durchstarten.

Prüfen Sie Ihren Anspruch – nur noch bis zum 31.10.2021!

privacy by design produktentwicklung

Die Digitalprämie Berlin in ein Förderprogramm für die digitale Transformation in Unternehmen, die Berliner KMUs und Soloselbstständigen zugutekommt.  Welche Initiative gefördert werden, wer die Förderung in Anspruch nehmen kann und wie der Prozess abläuft, erfahren Sie in diesem Blogeintrag.

Wer kann die Digitalprämie in Anspruch nehmen?

Die Digitalprämie ist auf kleine- und mittlere Unternehmen sowie Soloselbstständige zugeschnitten. Für KMUs gelten dabei die folgenden Voraussetzungen:

  • Betriebssitz bzw. Betriebsstätte in Berlin
    (Stichtag 31.12.2019)
  • Maximal 249 Beschäftige
  • Gründung vor dem 31.12.2019
  • Jahresumsatz höchstens 50 Mio. EUR oder Bilanzsumme höchstens 43 Mio. EUR

Was wird gefördert?

Die Digitalprämie Berlin fördert Digitalisierungsmaßnahmen in den Bereichen:

  • Digitale Arbeits-, Produktions- und Managementprozesse
  • Einführung oder Verbesserung der IT-Sicherheit
  • Digitale Beratung und Qualifizierung

Dabei können bis zu 10 Einzelmaßnahmen gefördert werden. Wichtig ist, dass Ihr Unternehmen diese Maßnahmen noch nicht gestartet hat (das heißt, dass z.B. noch kein Vertrag mit einem potentiellen Dienstleister abgeschlossen wurde).

Wie hoch ist die Förderung?

Die maximale Fördersumme hängt von der Unternehmensgröße ab:

  • Für KMUs mit bis zu 10 Beschäftigten liegt sie bei 7.000 EUR
  • Für KMUs mit mehr as 10,5 und bis zu 249 Beschäftigten liegt sie bei 17.000 EUR.

Dabei handelt es sich bei der Digitalprämie Berlin um einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 50% der zuwendungsfähigen Ausgaben. Übrigens liegt der Mindestbetrag für förderfähige Ausgaben bei 2.000 EUR. 

Welche Fristen sind einzuhalten?

Grundsätzlich gilt die Einreichfrist bis zum 31.10.2021.

Das Digitalisierungsvorhaben muss vollständig innerhalb von 6 Monaten nach Bekanntgabe des Zuwendungsbescheides umgesetzt werden. 

Die Verwendung der Zuwendung ist innerhalb von 1 Monat nach Erfüllung des Zuwendungszwecks nachzuweisen. 

Welche Unterlagen sind für den Antrag notwendig?

Folgende Dokumente müssen elektronisch zur Verfügung gestellt werden:

  • Handelsregisterauszug / Gewerbeanmeldung
  • Gültiges Ausweisdokument des gesetzlichen Vertreters
  • Nachweis über Eintragung in die Transparenzdatenbank (kann nachgereicht werden)
  • Bilanz oder Einnahmeüberschussrechnung oder Steuerbescheid für das Steuerjahr 2019

Kann für caralegal eine Förderung beantragt werden?

Ja! Als Datenschutzmanagement-Software fällt caralegal in den Förderbereich der digitalen Managementprozesse. Sie können also 50% Ihrer Investition in die Verbesserung des Datenschutzes zurückerstattet bekommen und steigern dadurch den relativen Mehrwert durch caralegal. Außerdem kann unsere Software in Unternehmen innerhalb kürzester Zeit eingeführt werden, sodass die Umsetzungsfristen problemlos eingehalten werden können.

Sprechen Sie uns jetzt direkt an!

 

So erreichen Sie uns

Annika Scholz und ihr Team sind Montag bis Freitag von 09:00 – 18:00 Uhr für Sie da.

+49 (0)30-213002885

Schreiben Sie uns

Weitere Informationen sowie Details zur Antragstellung erhalten Sie auf der Website der IBB Business Team GmbH.